28. & 29. September 2017
Phantasialand Brühl

INTERNET SECURITY DAYS 2014

Presse

Wenn Sie Fragen zur Veranstaltung haben oder offizieller Mediapartner werden möchten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

thomas_muellerIhr Kontakt:
Kathrin Jennewein | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 221 / 70 00 48-261
Fax +49 221 / 70 00 48-111
mail kathrin.jennewein@eco.de

 

Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten zu den ISD

11. September 2017

eco Verband: „Mittelständler riskieren mit unsicheren Webseiten ihre Existenz“

  • Mit unsicheren Online-Auftritten machen sich kleine und mittelständische Unternehmen angreifbar und gefährden die Daten ihrer Kunden
  • eco Verband gibt Tipps für Online-Grundschutz mit kostenlosen Tools wie Siwecos

Mittelständler schützen ihre IT oft schlechter als börsennotierte Konzerne und gefährden so ihr Unternehmen: Viele Handwerks- oder mittelständische Produktionsbetriebe sind sich häufig der Risiken einer schlecht gewarteten IT-Infrastruktur nicht bewusst. Dabei steigt die Bedrohungslage, denken 95 Prozent der Security-Experten laut eco Umfrage*. Rund jeder Dritte (28 Prozent) der Befragten hatte in letzter Zeit mindestens einen Sicherheitsvorfall im Unternehmen. Neben Erpressungstrojanern wie Locky und Betrugsversuchen mittels CEO-Fraud sind unsichere Webseiten ein beliebtes Einfallstor für Cyberkriminelle. Weiterlesen

28. August 2017

„Die ganzen Kosten und Risiken trägt im Moment der Kunde“

IT-Sicherheit wird immer noch häufig unter dem ökonomischen Aspekt betrachtet. Davon müssen wir wegkommen, mahnt Blogger und Cyber-Security-Experte Felix von Leitner im Interview. Außerdem fordert er schon beim Einkauf klare Zusagen an die Sicherheit von Software und möchte die Hersteller stärker in die Pflicht nehmen.

Weiterlesen
21. August 2017

Eingebaute Softwaresicherheit statt Flickschusterei und Patches

  • Security by Design ermöglicht widerstandsfähige Software von Anfang an
  • Sicherheit von Grund auf erhöht die Reputation der Entwickler und senkt langfristig die Produktionskosten

Software die schlecht programmiert, schlecht gewartete oder schlecht konfiguriert ist, führt zu den meisten Cyber-Angriffen – das zeigen Cyberbedrohungen wie WannaCry, Locky oder das Mirai-Botnet. „Es lassen sich viele Kosten senken, wenn Hersteller von Software die Sicherheit von Anfang an stärker berücksichtigen, statt ständig neue Patches zur Verfügung zu stellen“, sagt Cyber-Security-Experte Felix von Leitner. „Stattdessen haben wir eine resignative Grundhaltung eingenommen: Ein Weltbild, in dem Software halt Sicherheitslöcher hat, und Hacker diese halt ausnutzen.“

Dagegen halten können Software-Entwickler mit Security by Design. Mit diesem Konzept lässt sich Software weitestgehend frei von Schwachstellen so unempfindlich gegen Angriffe wie möglich entwerfen. „Das gelingt, wenn Entwickler die Sicherheit bereits im Entstehungsprozess einer Software einplanen und von Anfang an mitdenken“, sagt Markus Schaffrin, Geschäftsbereichsleiter Mitgliederservices im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. „Von der Ideenphase an muss Sicherheit eines der Designkriterien sein. Entwickler sollten sich auch die Frage stellen, ob sich ihre Idee unter Sicherheitsgesichtspunkten überhaupt wie geplant realisieren lässt.“

Sicherheitsrisiken nicht auf die Kunden abwälzen

Weiterlesen
19. Juli 2017

Tipps für interkulturelle IT-Security

  • Kampagnen für maximale Security-Awareness individuell an andere Kulturen anpassen
  • Strategien für den Faktor Mensch erhöhen an weltweiten Standorten die IT-Sicherheit

Menschliches Verhalten kann an Firmenstandorten im In- und Ausland die IT-Sicherheit gefährden. Um mögliche Risiken zu entschärfen gilt es, überall ein hohes Bewusstsein für die Cybergefahren zu schaffen: Mitarbeiter sollten möglichst nirgendwo Anhänge in Mails unbekannter Absender öffnen oder sich per Social Engineering sensible Daten entlocken lassen. „Um die Mitarbeiter im Ausland zu sensibilisieren, kann ein anderes Vorgehen sinnvoll sein als in Deutschland“, sagt Angela Baudach, Mitarbeiterin im Bereich Cyber Security von DXC Technology. Sie empfiehlt, Mitarbeiter individuell und entsprechend ihres interkulturellen Kontextes einzubinden und zu schulen.

Weiterlesen

1. Juli 2017

Einfallstor Internet – wie verwundbar sind deutsche Unternehmen?

eco audiomagazin 2017-07

Ransomware, Social Engineering, DDoS-Angriffe: Immer öfter werden gerade mittelständische Unternehmen Ziel und Opfer solcher Attacken. Mehr als 30 Prozent solcher Angriffe treffen mittlerweile Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern; die Folgen können gerade für KMUs gravierend und gar existenzbedrohend sein.

Weiterlesen
29. Juni 2017

Vernetztes Fahren ohne Angst vor Cyberangriffen

  • Standardisierte Kommunikations-Plattformen schützen Autos besser vor Hacker-Attacken
  • Die Internet Security Days (ISD) im September bei Köln thematisieren Konzepte für sicheres vernetztes Fahren
Das vernetzte Fahren wird Realität und verlangt nach einer neuen Sicherheitsarchitektur im Auto: Immer mehr Fahrzeuge kommunizieren untereinander, um den Verkehrsfluss zu optimieren oder um Unfälle zu vermeiden. Per Handy-App lässt sich die Tankfüllung kontrollieren oder der Standort ermitteln. „Es gibt immer mehr Schnittstellen im Auto, über die Fahrzeuge mit der Außenwelt kommunizieren“, sagt Markus Schaffrin, Geschäftsbereichsleiter Mitgliederservice im eco Verband der Internetwirtschaft e. V. „Die vielen uneinheitlichen Systeme lassen das Risiko für Sicherheitslücken steigen, nach denen Cyberkriminelle Ausschau halten.“ Weiterlesen
7. März 2017

Call for Papers für die Internet Security Days 2017

  • Referenten für vier Schwerpunktthemen gesucht
  • Konferenz, Ausstellung und Networking zu den Sicherheitstrends heute und morgen vom 28.-29. September 2017

Vom 28. bis 29. September 2017 laden eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. und heise Medien zu den 7. Internet Security Days (ISD) in das Phantasialand bei Köln ein. IT-Sicherheits-Experten, Sicherheitsverantwortliche und Anwenderunternehmen treffen sich, um sich im umfangreichen Konferenzprogramm und der Ausstellung über aktuelle Bedrohungen sowie neue Strategien zu informieren und ihre Erfahrungen auszutauschen. Bis zum 17. April 2017 können Interessierte im Call for Papers ihre Ideen für einen Vortrag oder einen Workshop einreichen.

Das Internet hat längst seine Nischenrolle verlassen und durchdringt alle Bereiche des täglichen Arbeitens und Lebens. Damit Hand in Hand gehen spezielle Bedrohungsszenarien, Angriffe wandern quasi ohne Zeitverzug in die digitale Welt, in der sie hochprofessionell und dezentral ausgeführt werden können. Eine maßgeschneiderte und umfassende Sicherheitsstrategie wird zum wesentlichen Erfolgsfaktor von Unternehmen.

Call for Papers sucht Referenten zu vier Schwerpunkten

Bei den 7. Internet Security Days (ISD) vom 28.-29. September sollen innovative Konzepte, Projekte, Initiativen und Ideen zu vier Schwerpunktthemen präsentiert werden, die Unternehmen bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen unterstützen können.

1. März 2017

Vom Risiko- zum Sicherheitsfaktor Mensch

  • Unternehmenskultur ist grundlegend für ganzheitliche IT-Security
  • Beim CEO-Fraud nutzen Cyberkriminelle Hilfsbereitschaft, Neugier und Angst aus
Bei der IT-Security verlassen sich viele mittelständische Unternehmen noch zu sehr auf rein technische Lösungen. Insbesondere den menschlichen Faktor unterschätzen viele bei der Risikobewertung. Immer wieder ermöglichen so Mitarbeiter Cyberkriminellen erfolgreiche Angriffe – beispielsweise indem sie in verdächtigen E-Mails auf Links oder auf die Anhänge klicken und so einen Erpressungstrojaner ins Haus holen. „Insbesondere kleinere Unternehmen vernachlässigen es, bei der IT-Sicherheit umfassend zu denken und eine Unternehmenskultur zu schaffen, die Mitarbeiter für Bedrohungslagen sensibilisiert“, sagt Oliver Dehning, Leiter der Kompetenzgruppe Sicherheit im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. Weiterlesen
19. Februar 2017

Digitale Identitäten verhindern Kennwort-Klau

  • Starke Zwei-Faktor Authentisierung als Grundlage für vertrauenswürdige Identitäten
  • Nutzername und Passwort alleine nicht mehr zeitgemäß
  • Sichere Identitäten im IoT auch für Objekte wie Autos und Organisationen notwendig

In der technisierten Lebens- und Arbeitswelt von heute sind sichere digitale Identitäten unverzichtbar: Nicht nur beim Onlinebanking möchten Nutzer zuverlässig erkannt werden. Für immer mehr Anwendungen in der Cloud oder für das Smartphone ist die sichere und zweifelsfreie Identität des Nutzers Grundvoraussetzung. Doch wie lässt sich verhindern, dass sich eine Person digital als jemand anders ausgibt? „Ein Passwort zur eindeutigen Authentifizierung der Person hinter einem Benutzernamen reicht nicht mehr aus“, sagt Oliver Dehning, Leiter der Kompetenzgruppe Sicherheit im eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. Weiterlesen

11. Januar 2017

Sicher.Digital.Vernetzt

An zwei Tagen bieten die Internet Security Days (#ISD17) von eco und Heise Medien vor ungewöhnlicher Kulisse sowohl Fachmesse und Konferenz als auch Networking und Spaß. Für den Verband der Internetwirtschaft kümmert sich Cornelia Schildt um die Programmorganisation. Im Kurzinterview gewährt sie einen Einblick in die diesjährige Planung der Internetsicherheitskonferenz.

Weiterlesen
22. September 2016

Internet Security Days eröffnet: „IT-Sicherheit muss Chefsache sein“

  • IT-Sicherheit als Führungsaufgabe verankern
  • Mittelstand muss stärker sensibilisiert werden

„Die Geschäftsführung muss das Thema IT-Sicherheit zur Chefsache machen“, fordert Prof. Michael Rotert, Vorstandsvorsitzender von eco – Verband der Internetwirtschaft e. V., anlässlich der Eröffnung der heutigen Internet Security Days (ISD). Speziell im Mittelstand herrscht noch Nachholbedarf, damit dieser nicht weiterhin das bevorzugte Ziel von Cyberkriminellen bleibt. Im Phantasialand Brühl beraten an zwei Tagen Experten aus Behörden, Wirtschaft und Wissenschaft über neue Lösungen und Strategien für Internetsicherheit.

Weiterlesen

15. September 2016

#ISD16: Gefährdung identifizieren und Sicherheit schaffen

Hochkarätiger Branchentreff bei den Internet Security Days im Phantasialand

Raffiniertere Angriffsmethoden, vielfältigere Bedrohungen und komplexere Szenarien: Die Anforderungen an die Internetsicherheit nehmen stetig zu, und mit ihnen wachsen die Herausforderungen für die Fachleute. Beim wichtigsten Treffen der Branche kommen Experten aus Behörden, Wirtschaft und Wissenschaft zu den Internet Security Days (#ISD16) am 22. und 23. September zusammen, um Erkenntnisse und Erfahrungen auszutauschen und über die Zukunft der Internetsicherheit zu diskutieren.

Weiterlesen

14. September 2016

#ISD16: 3 Fragen an … Anett Hoppe, AV-TEST GmbH

Viele Nutzer gehen davon aus, dass eine Antiviren Software nicht nur die Sicherheit des Nutzers verteidigt, sondern auch seine Privatsphäre schützt und respektiert. Stimmt das mit Ihrer Erfahrung/Forschung überein?

Bisher gab es dazu keinerlei Studien. Und tatsächlich verzeichnen wir bei AV-TEST zwar regelmäßig Anfragen verunsicherter Nutzer, wenn es etwa um verdächtige E-Mails oder zweifelhafte Funktionen von Programmen geht. Anfragen zum Umgang mit Nutzerdaten durch Anbieter von Schutz-Software und -diensten erreichen uns dagegen meist von Firmen und Behörden. Zunehmend fragen aber auch kritische Privatnutzer, wer was mit ihren Daten anstellen will. Allerdings profitieren die Hersteller von Schutzprogrammen für Endanwender nach wie vor von einem immensen Vertrauensvorschuss ihrer Kunden – einige zu Unrecht, wie dieser Vortrag aufzeigt. Weiterlesen
16. August 2016

Internet Security Days 2016: Sicherheitsfaktor Mitarbeiter

Security-Experten zeigen Lösungen am 22. und 23. September in Brühl

Heute funktioniert kaum noch ein betrieblicher Prozess ohne IT-Unterstützung – deren Absicherung ist also existenziell. Kein Wunder, dass der Markt rund um die IT-Sicherheit boomt und die technischen Lösungen vielfältig sind. Ein nicht zu unterschätzender Sicherheitsfaktor bleibt aber der Mitarbeiter, der oft als Einfallstor von Cyberganoven genutzt wird. Bei den Internet Security Days am 22. und 23. September in Brühl bei Köln ist deshalb „Security Awareness“ ein wichtiges Thema für die internationalen Security-Experten.
Weiterlesen

21. Juli 2016

#ISD16: 3 Fragen an … Marco Di Filippo, KORAMIS GmbH

Welcher war der skurrilste Smart Home Hack von dem Sie gehört haben?
Es gibt mittlerweile eine Vielzahl skurriler Smart Home Hacks die ich täglich erlebe. Aber die eindrucksvollste Begegnung die ich hatte war wohl eher ein Smart Yacht Hack im Rahmen eines Workshops. Wir hatten Zugriff das komplette Multimediasystem, die Klimaanlage, Beleuchtungen und Steuerungsmanagement der Yacht.   Weiterlesen
12. Juli 2016

Wird die E-Mail doch noch sicher?

  • neue Lösungen zur E-Mail-Verschlüsselung
  • Verschlüsselungsverfahren auf hohem Niveau
  • Kryptografie ein Schwerpunktthema bei den ISD

Die E-Mail ist immer noch die am häufigsten genutzte Kommunikationsform im Internet, gleichzeitig ist sie heute noch genauso unsicher wie zu ihrer Erfindung vor mehr als 40 Jahren. Dabei bieten gängige Verschlüsselungsverfahren wirkungsvolle Möglichkeiten – und kommen dennoch vergleichsweise selten zum Einsatz. Fachleute wie der Kryptografie-Experte Klaus Schmeh sehen als Hauptgrund die umständliche Bedienbarkeit vorhandener Lösungen.
Weiterlesen

11. Juli 2016

„Der Aufwand lohnt sich“

Verschlüsselung ist heute wichtiger denn je. Warum sie aber dennoch selten eingesetzt wird, darüber haben wir mit Klaus Schmeh gesprochen. Er ist Berater bei cryptovision, Sachbuchautor und Kryptografie-Experte. In seinen Blogbeiträgen (Klausis Krypto Kolumne) beschäftigt er sich fast täglich mit dem Thema Verschlüsselung.
Weiterlesen

21. Juni 2016

3 Fragen an … Markus Bartsch, TÜViT

Welche Gefahren birgt Piracy für die Fertigungstechnik? Können Sie ein Beispiel für „gelungene“ Piracy nennen?

Werden in die Produktions- und Lieferkette Plagiate „eingeschleust“, dann würden diese ggf. unerkannt verbaut werden. Sollte es sich hierbei um Safety-relevante Komponenten handeln, könnten diese mit qualitativ minderen Werkstoffen gefertigten Plagiate möglicherweise erheblichen negativen Einfluss auf die Funktionsweise der gesamten Maschine haben. Weiterlesen
16. Juni 2016

Internet Security Days: Verschlüsselung muss massentauglich werden

  • Kryptographie-Produkte sind nicht anwenderfreundlich genug
  • Internet Security Days zeigen neue Technologien zum Schutz digitaler Identitäten
  • Ticketing gestartet: Noch bis zum 11.08.2016 Early Bird Tarif nutzen

Beim Transfer und Austausch von persönlichen Daten sollte  Sicherheit für den Nutzer aus eigenem Interesse absolute Grundvoraussetzung sein. Dennoch wird Kryptographie im Alltag und auch in der Wirtschaft kaum genutzt, weil die Anwendungen zu kompliziert und zeitaufwendig sind.  Welche Gefahren dies birgt und welche Voraussetzungen für eine flächendeckende Verbreitung von Verschlüsselung geschaffen werden müssen, erklären die Sicherheitsexperten auf den Internet Security Days am 22. und 23. September im Phantasialand in Brühl bei Köln.

Weiterlesen

4. April 2016

ISD: Breitere Themenvielfalt

Die Internet Security Days (ISD) finden in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal statt. Erstmals ist mit Heise Medien ein Verlag an der Organisation beteiligt. Als Vertreterin der iX-Redaktion arbeitet Ute Roos mit an der Programmgestaltung. Im Kurzinterview gibt sie einen Ausblick auf das kommende Event im Phantasialand bei Köln.

Weiterlesen

31. März 2016

eco und Heise Medien veranstalten gemeinsam die Internet Security Days 2016

  • Referenten mit spannenden Vorträgen gesucht: Call for Papers bis zum 8. April 2016
  • Kryptographie, Cloud und Internet of Things sind Schwerpunkte

Die diesjährigen Internet Security Days (ISD) finden am 22. und 23. September im Phantasialand in Brühl nahe Köln statt. Bei der Veranstaltung informieren sich Experten für Online-Sicherheit, Sicherheitsverantwortliche und Entscheider aus Anwenderunternehmen über aktuelle Bedrohungen und tauschen sich über neue Strategien aus. 2016 werden eco und Heise Medien erstmals gemeinsam die Internet Security Days veranstalten.

Weiterlesen

Ihr Kontakt

Noch Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sales

Erika Hajmassy
Erika Hajmassy

Agenda

Markus Schaffrin
Markus Schaffrin

Ute Roos
Ute Roos

Eventmanagement

Christiane Skiba
Christiane Skiba

Silvia Langer
Silvia Langer

eco

Impressum | Datenschutzerklärung

Verbinden Sie sich mit unseren Gruppen und Netzwerken:


Deutsch English

please select your language: