28. & 29. September 2017
Phantasialand Brühl

INTERNET SECURITY DAYS 2014

Unsere Referenten im Detail

 

Karsten U. Bartels LL.M. ist Rechtsanwalt und Partner bei HK2 Rechtsanwälte. Er ist spezialisiert auf das IT-Recht, seine Arbeitsbereiche liegen beim IT-Vertragsrecht, IT-Compliance, IT-Outsourcing & Cloud Computing, betrieblicher Datenschutz, Internet-Wirtschaft, E-Commerce & Social Media. Darüber hinaus ist Herr Bartels zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV) und Mitglied des Vorstand TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

 

Markus Bartsch studierte Informatik und arbeitet seit 1995 bei der TÜV Informationstechnik GmbH (TÜViT) – ein Unternehmen der TÜV NORD Gruppe. TÜViT ist ein international operierendes und anerkanntes Prüfunternehmen zu IT-Security-Frage-stellungen. Nach jahrelanger Projektleitertätigkeit, in deren Rahmen IT-Sicherheitsprodukte und –systeme konzeptioniert, bewertet oder zertifiziert wurden, ist Herr Bartsch seit vielen Jahren verantwortlich für Querschnitts-Themen, die sich aktuell aus dem immer größer werdenden Potential des Einsatzes von verteilter IT und den daraus resultierenden IT Security-Risiken ergeben.
Christian Besselmann (Axians Security Consultant) ist seit 15 Jahren in der IT-Branche tätig und spezialisierte sich auf den Bereich IT Security. Seit 2012 arbeitet er bei der Axians Networks & Solutions als Security Consultant. Zu seinem Aufgabenbereich zählen die Beratung, Planung und der Aufbau von sicheren Daten-Infrastrukturen. Er verfügt über exzellente Kenntnisse in Security-Technologien führender Hersteller. Zusätzlich baute er in dieser Zeit eine sichere Managed Service-Umgebung auf.

 

Jens Bender ist Referatsleiter "eID-Technologien und Chipkarten" im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Er studierte an der Universität Wuppertal Mathematik und ist seit 2007 im BSI tätig. Herr Bender war beteiligt an der Konzeptionierung, Design und Sicherheitsspezifikation des elektronischen Personalausweises. Er ist aussderdem tätig in der europäischen und internationalen Standardisierung mit Bezug auf elektronische Identitäten und elektronische Reisepässe, sowie Vertreter in der Expert Group der Kommission zur eIDAS-Verordnung.

 

Nach seinem erfolgreich absolvierten Studium der Angewandten Informatik an der Fachhochschule Südwestfalen und einer kurzen Tätigkeit dort als Tutor, begann Florian Bierhoff im Jahr 2007 im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die elektronische Infrastruktur für hoheitliche Dokumente und das dazugehörige digitale Antragsverfahren mitzugestalten. Innovative IT-Verfahren, wie die Elektronische Bildübermittlung (BSI TR-03146) und Sicheren E-Mail-Transport (BSI TR-03108), führt er seitdem von der Konzeption bis in die Realisierung.

 

Helmut Brechtken ist im Bereich Governance, Risk & Compliance bei Warth & Klein Grant Thornton tätig und verantwortet die Bereiche IT Forensic, eDiscovery sowie IT Analytics & Security. Er verfügt über zwanzig Jahre Berufserfahrung in der Unternehmensberatung sowie in der IT-Leitung und der Inhouse-Beratung in einem internationalen Konzern der chemische Industrie. Die Tätigkeitsschwerpunkte von Helmut Brechtken liegen in der Beratung von Unternehmen zur Prävention und Aufdeckung von Wirtschaftskriminalität, speziell mittels IT Forensic, eDiscovery und Cybercrime Investigations bei Einbrüchen in IT-Netzwerke sowie in der Beratung zu IT-Themen wie z.B. IT-Strategie, IT Security und Disaster Recovery & Business Continuity.

 

Marco Di Filippo ist seit seiner Kindheit ein Computer-Enthusiast und seit 1996 im IT-Consulting tätig, davon mehr als 15 Jahre im Bereich IT-Sicherheit sowohl aus der offensiven als auch defensiven Sicht. Sein Spezialgebiet sind organisatorische und technische IT-Sicherheitsprüfungen und -konzepte. Er ist in leitender Position bei der KORAMIS GmbH, Saarbrücken tätig. Schon lange vor Bekanntwerden von Cyber-Angriffen warnte Herr Di Filippo die Öffentlichkeit vor unzureichend abgesicherten industriellen Steuerungssystemen (ICS - Industrial Control Systems). Er war somit maßgeblich an der Sensibilisierung möglicher Cyber-Bedrohungen und Verbreitung entsprechender Cyber-Security- Strategien beteiligt.Herr Di Filippo ist Autor zahlreicher Publikationen und Mitautor diverser Fachbücher. In der Fachpresse und in seinem Blog publiziert er regelmäßig über Sicherheitslücken und –Vorfälle sowie neuste (Forschungs-)Erkenntnisse der Branche.

 

Martin Dombrowski ist seit 2011 bei Imperva beschäftigt. In seiner Funktion als Principal Sales Engineer und Team Lead verantwortet er in der Region Central Europe das Sales Engineering Team und unterstützt in dieser Rolle Endkunden und Partner. Martin Dombrowski setzt sich seit mehr als zehn Jahren mit dem Thema IT-Security auseinander, gibt als Referent seine Erfahrungen auf Events an ein Fachpublikum weiter und diskutiert mit anderen Experten über aktuelle Security Trends. Zudem ist er an mehreren Hochschulen Honorardozent für IT Sicherheit. Vor Imperva war er bei verschiedenen Anbietern von Security-Lösungen als Consultant und Business Developement Manager tätig.

 

Daniel Ehricht studierte Sicherheitsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Seit 2013 ist er im CIO-Bereich der DB Regio AG als ITK-Sicherheitsmanager angestellt. In dieser Rolle verantwortet er die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des ITK-Sicherheitsmanagements im gesamten Geschäftsfeld des Personennahverkehrs der DB AG. Die Vielseitigkeit der 48 Tochtergesellschaften stellen an die IT-Sicherheitsprozesse der DB Regio große Herausforderungen. Die unbedingte Verfügbarkeit des Eisenbahn- und Busbetriebes stehen hierbei absolut im Vordergrund. Dabei ist die Integration neuer Technologien zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit unter Berücksichtigung geltender Gesetze und Richtlinien zu fördern und zu gewährleisten.

 

Andre Engel ist Senior System Engineer für Blue Coats Advanced Threat Protection Group - jetzt Teil von Symantec.In seiner Position ist er technisch für Blue Coats ATP-Produkt Portfolio in Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie für den osteuropäischen Markt verantwortlich. Er hat mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Konzeption, der Bereitstellung und der Nutzung von Sicherheitslösungen in einer kritischen Infrastruktur Umgebung – Des-weiteren umfassen seine Erfahrungen,Computer und Netzwerk-Forensik, Schwachstellen Management, das Entwickeln von Sicherheitsrichtlinien, sowie der Umgang mit Cyber-Angriffen. Zuvor war Andre Engel bei FHE3 und Secunia tätig. Dort beriet er große Unternehmen der Rüstungsindustrie, Behörden und Energieversorgungsunternehmen wie auch Finanzkunden hinsichtlich komplexer IT-Infrastrukturen und Schwachstellen-Management. Darüber hinaus hatte er bei United Internet Brands Schlund, 1&1, GMX, web.de und Fasthosts verschiedene sicherheitsrelevante Positionen inne.

 

Andreas Falkenberg arbeitet seit vielen Jahren als professionaler White-Hat Hacker. Durch Sicherheitsüberprüfungen in internationalen Projekten in Europa, Asien und den USA kann auf ein breites Erfahrungsspektrum zurückgegriffen werden; beginnend mit simplen Webseiten bis hin zur Core-Banking Applikationen. Andreas Falkenberg hat den Master in IT-Sicherheit / Informationstechnik an der Ruhr- Universität Bochum abgeschlossen. Neben diversen Talks auf Veranstaltungen ist er zudem Dozent am Technikum Wien.

 

Peter Feil ist IT-Berater bei der Bechtle GmbH.

 

 

 

 

 

 

Thomas Fricke ist CTO und Partner der Endocode AG und hat als Cloud Architekt zahlreiche Clouds entworfen und aufgebaut. Derzeit bearbeitet er Projekte im Umfeld PaaS und baut dort an Container angepasse Microservices. Vorher war er 10 Jahre selbständig und hat neben dem Aufbau von Clouds große Web-Plattformen automatisiert.

 

 

 

Karsten Geise ist als Director Global Business Development Ethernet für das Infrastruktur Business Segment Access in der Firmenzentrale von ADVA Optical Networking in München verantwortlich. In dieser Funktion kümmert er sich mit seinem internationalen Team u.a. um sichere Connectivity Anwendungen, die durch intelligente Verschlüsselung im OTN und MAC Layer als Ende-zu-Ende Dienste für Enterprise- und Carrier-Kunden von Interesse sind. Weiterhin prüft er die Synergien zwischen physikalischen und virtuellen Netzwerkfunktionen im Kontext von SDN/NFV als Layer übergreifende Anwendung. Karsten hat mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Engineering, Business Development und Sales. In diesem Zusammenhang arbeitete er eng mit den weltweit führenden Service Providern zusammen, um effiziente und Kosten optimierte Netzwerkarchitekturen aufzusetzen.

 

Tobias Glemser führt seit dem Jahr 2000 Sicherheitsüberprüfungen und Penetrationstests durch und ist Geschäftsführer der secuvera GmbH. Er ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifizierter Penetrationstester und Common Criteria Evaluator. Herr Glemser ist Autor von Fachartikeln u. A. in c’t und iX und ist Referent bei Seminaren und Kongressen. Er hat diverse Security Advisories für selbst gefundene Schwachstellen, z. B. in Webanwendungen veröffentlicht. Herr Glemser ist OWASP Board Member des German Chapters.

 

Prof. Dr. L. Grosskopf wurde nach seinem Studium der Rechtswissenschaften und einem Aufbaustudiengang für Europäisches und Internationales Recht Lehrbeauftragter für Urheber- und Medienrecht an der Universität und Hochschule Bremen, wo er inzwischen als Honorarprofessor lehrt. Zunächst war Prof. Dr. L. Grosskopf in einer der großen Bremer Kanzleien - zuletzt mehrere Jahre als Partner - als Rechtsanwalt tätig und hat dort die Abteilung für IT- sowie für Urheber- und Medienrecht aufgebaut. Längere Zeit war Prof. Dr. L. Grosskopf gleichzeitig Justiziar einer der 13 in Deutschland zugelassenen Verwertungsgesellschaften. Prof. Dr. L. Grosskopf ist Fachanwalt für Informationstechnologie (IT-Recht) und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht. vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) anerkannter Sachverständiger für Datenschutz.

 

Lukas Grunwald ist CTO und IT-Security Senior Consultant der 1998 gegründeten DN-Systems Enterprise Internet Solution GmbH, Hildesheim. Grunwald übernahm die Geschäftsleitung des auf IT-Sicherheitsprodukte und -dienstleistungen spezialisierten, global agierenden Beratungsunternehmens im Jahr 2001. Herr Grunwald ist seit fast 20 Jahren im Bereich der IT-Sicherheit tätig. Er hat ein besonderes Interessen an Sicherheit von drahtlosen und verdrahteten Kommunikationsnetze , forensische Analysen, Audits und aktive Vernetzung. Herr Grunwald veröffentlicht regelmäßig Artikel, Vorträge, Pressemitteilungen und Fachpublikationen. Er beteiligt sich auch aktiv an Konferenzen wie Hackers at Large, Hacking in Progress, Network World, PoC (Korea), SyScan (China), Internet World, Linux World (USA/Europe), Linux Day Luxembourg, Linux Tag, CeBIT Konferenz und den Blackhat Breefings.

 

Thomas Haldenwang wurde am 21. Mai 1960 in Wuppertal geboren. Nach Abitur und Wehrdienst bei der Marine studierte er in Marburg/Lahn Rechtswissenschaften. Das Referendariat im OLG – Bezirk Düsseldorf beendete er 1991 mit dem 2. jur. Staatsexamen. Von 1991 – 2000 war er als Referent in der Dienstrechtsabteilung sowie als Personalreferent im Bundesministerium des Innern tätig. Im Jahr 2000 wechselte er als Referatsgruppenleiter in das Bundesverwaltungsamt, wo er für Fachaufgaben verschiedener Bundesministerien zuständig war. 2006 kehrte er in das Bundesministerium des Innern zurück. Er leitete dort das Referat „Laufbahnrecht“ und übernahm die Geschäftsführung des Bundespersonalausschusses. Seit 2009 ist Herr Haldenwang im Bundesamt für Verfassungsschutz tätig. Er leitete bis Ende 2012 die Zentralabteilung und wurde sodann zum Ständigen Vertreter des Vizepräsidenten bestellt. Seit dem 1. August 2013 ist er Vizepräsident des BfV.

 

Prof. Till Hänisch ist von Haus aus Physiker und lehrt an der DHBW Heidenheim im Studiengang Wirtschaftsinformatik. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind das Internet der Dinge, Big Data und IT-Sicherheit.

 

 

 

 

Joerg Heidrich, Fachanwalt für IT-Recht, ist seit 2001 als Justiziar und Datenschutzbeauftragter des Heise Verlags und Rechtsanwalt in Hannover tätig. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Köln und Concord, NH, USA, beschäftigt er sich seit über fünfzehn Jahren mit den Problemen des Internet- und Medienrechts. Herr Heidrich ist Autor zahlreicher Fachbeiträge zu rechtlichen Aspekten der IT-Sicherheit sowie regelmäßig als Referent in diesem Bereich tätig. Seit 2007 ist er Fachanwalt für IT-Recht und seit 2015 Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

 

Thomas Hemker verfügt über 20 Jahre Expertise in der Informationssicherheit. Als Sicherheitsstratege ist er seit 2010 Teil des Symantec Security CTO Office. Er ist verantwortlich für den Gedankenaustausch mit Sicherheitsverantwortlichen in Unternehmen, Behörden und Akteuren der Sicherheitsindustrie. Zudem berät er Kunden in ihrer Sicherheitsstrategie, Cyber-Widerstandsfähigkeit, aktuellen Bedrohungslage und Technologieentwicklung. Vor seiner jetzigen Position leitete Thomas Hemker die zentraleuropäischen Presales-Aktivitäten der PGP Corporation (PGP Deutschland AG). Davor sammelte er bei Network Associates und einem Security Distributor Erfahrungen als Systems Engineer, Consultant und Produktmanager in den Bereichen Verschlüsselung, PKI und Key Management sowie in der Netzwerksicherheit und Analyse (Firewall, IDS/IPS). Thomas Hemker ist Sprecher auf einschlägigen Sicherheitskonferenzen und hält diverse Industriezertifizierungen. Er vertritt Symantec beim ISF, TeleTrust e.V. und Bitkom.

 

Anett Hoppe absolvierte ihr Studium an der Fakultät für Informatik der Otto-von-Guericke Universität in Magdeburg und verließ diese 2012 mit einem Masterabschluss im Fach „Data and Knowledge Engineering“. In den darauf folgenden Jahren bereitete sie an der Université de Bourgogne/Franche-Comté in Dijon, Frankreich, ihre Dissertation vor. Diese hat sie Anfang 2016 erfolgreich verteidigt. Seitdem arbeitet sie bei der AV-Test GmbH, Magdeburg, mit Fokus auf Forschungsthemen in den Bereichen Privacy und IT-Sicherheit.

 

Dr. Detlef Hühnlein ist Gründer und Geschäftsführer der ecsec GmbH und seit mehr als 20 Jahren im Bereich der IT-Sicherheit tätig. Parallel zur Tätigkeit in der Industrie promovierte er an der TU Darmstadt im Bereich Kryptographie und war als Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen in Coburg, Darmstadt, Würzburg und Wien in den Bereichen Kryptographie, elektronische Zahlungsmechanismen, elektronische Signatur, Signaturgesetz, Internetsicherheit und Identitätsmanagement tätig. Hierbei entstanden mehr als 70 referierte Fachpublikationen. Er wirkte aktiv an verschiedenen Initiativen im Umfeld der elektronischen Signatur und des Identitätsmanagements mit, ist als Experte in verschiedenen Standardisierungsgremien bei DIN, CEN, ETSI, ISO und OASIS aktiv und leitet beispielsweise Projekte wie SkIDentity und Open eCard.

 

Mikko Hypponen ist als Chief Research Officer für F-Secure tätig. Seit 1991 ist er bei F-Secure beschäftigt und hat sein Team durch die größten Malware-Ausbrüche der Geschichte geführt. Sein Team war für die Abschaltung des globalen Netzwerkes verantwortlich, welches vom Sobig.F Wurm genutzt wurde. Er war der erste, der die Welt vor dem Sasser-Ausbruch gewarnt hatte, benannte den berüchtigten Storm Worm und führte klassifizierende Briefings über die Funktionsweise des Stuxnet Wurms durch. Mikko Hypponen unterstützt die Strafverfolgung in den USA, Europa und Asien bei Fällen von Cyber-Kriminalität. Er veröffentlichte Beiträge in Magazinen wie Scientific American und Foreign Policy sowie die The New York Times. Herr Hypponen hielt Vorträge auf den wichtigsten sicherheitsrelevanten Konferenzen der Welt. Er ist der Inhaber zahlreicher Patente, einschließlich des US Patents 6.577.920 "Computer virus screening".

 

David Jardin, Joomla Security Strike Team Member, ist seit mehr als 10 Jahren als Community-Member und Core-Contributor in der Joomla! Community aktiv. Er ist Mitglied im Joomla Security Strike Team und arbeitet in dieser Funktion an der Analyse und Behebung von Schwachstellen im Code des Joomla CMS.

 

 

 

Mitgründer Jens-Philipp Jung ist Geschäftsführer der auf DDoS-Schutz spezialisierten Link11 GmbH aus Frankfurt/M und für den kaufmännischen Bereich verantwortlich. Er ist ein ausgewiesener IT-Experte und arbeitet an der IKT-Strategie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit. Als einer der jüngsten Unternehmer Baden-Württemberg gründete Jung noch während der Schulzeit seine erste IT-Firma. Im Regionalvorstand der "Jungen Unternehmer" macht sich Jung für optimale Rahmenbedingungen für unternehmerisches Handeln in Deutschland stark.

 

Dr. Thomas King promovierte in Informatik am Lehrstuhl für Computer Netze an der Universität Mannheim. Von 2013 bis Ende 2015 war Dr. Thomas King für den Aufbau und die Leitung der Research&Development Abteilung bei der DE-CIX Management GmbH zuständig. Seit 2016 ist Dr. Thomas King zum Chief Information Officer bei der DE-CIX Management GmbH berufen worden.

 

 

Oberstleutnant Volker Kozok arbeitet als technischer Referent in der Rechtsabteilung im Bundesministerium der Verteidigung und ist ein ausgewiesener Cyber-Security-Experte. Er arbeitet seit über 20 Jahren in unterschiedlichen Verwendungen in der IT-Sicherheit der Bundeswehr und hat 2002 das Computer Emergency Response Team der Bundeswehr geplant und ausgebildet. Er ist ausgebildeter IT-Forensiker und hat die ersten Lehrgänge für Computerforensik und Incident Management in der Bundeswehr durchgeführt. Er trägt auf nationalen und internationalen Veranstaltungen zu Themen der Cyber Security und des Datenschutzes vor und beschäftigt sich intensiv mit der „dunklen Seite des Internets“, zu der u.a. die Analyse von Hackerangriffen, Cybercrime Strukturen und Social Media Attacken gehören. Seit 2002 leitet er die jährliche US-Studytour, bei der sich Cyber Security-Experten der Bundeswehr und der Industrie in einer 14-tägigen Reise in die USA mit US-Dienststellen und Organisationen über Cybersicherheit austauschen. An seiner jährlichen vertraulichen Sicherheitskonferenz, der internationalen Bulletproofhosting & Botnetkonferenz, tauschen sich nationale und internationale Vertreter der Bundeswehr, Behörden, Industrie und der Hackerszene über Fallbeispiele, Angriffe und Reaktionsmöglichkeiten aus.

 

Marco Krause ist Security Engineer bei der ING-DiBa AG, einer der führenden Direktbanken in Deutschland. Als IT Consultant hat er über 15 Jahre lang verschiedene nationale und internationalen Unternehmen, sowie einen Vertragspartner des US Verteidigungsministeriums bei diversen IT-Projekten unterstützt und beraten. Dank seiner herausragenden Kenntnisse im Bereich Social Engineering ist er außerdem als Autor und regelmäßiger Sprecher bei Security Konferenzen tätig.

 

Für Christian Kress ist IT seit 30 Jahren der Beruf und die Leidenschaft. Als Geschäftsführer der Firma INOVASEC GmbH ist er seit 2003 selbstständig. Er ist Mitglied des BISG - Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und Gutachter e. V. und leider dort den Fachbereich SSH, M2M, Internet 4.0 und Internet der Dinge.

 

 

Markus Kreusch ist geschäftsführender Gesellschafter der das 2016 gegründeten Start-Ups Cryptomator. Er ist dort verantwortlich Softwarequalität und Entwicklung. Zuvor war er mehr als 8 Jahre für CGI Deutschland in verschiedenen Rollen tätig. Gleichzeitig studierte es berufsbegleitet Wirtschaftsinformatik an der FOM.

 

 

 

Dr. André Kudra hat über 10 Jahre Beratungserfahrung in der Information Security Branche. In seiner beruflichen Laufbahn besetzte er unterschiedliche Schlüsselpositionen in InfoSec-Großprojekten von global tätigen Organisationen. Als Referent des hessischen Bevollmächtigten für E-Government und IT wirkte er bei der Konzeption und Umsetzung der E-Government-Strategie Hessens mit. Er erlangte seine Promotion zum Thema „Widerstand gegen Veränderungen in der öffentlichen Verwaltung“ sowie sein Diplom an der European Business School (EBS). Seine Begeisterung für IT vertiefte er durch einen Bachelor-Abschluss in Informatik an der James Madison University (JMU). Seit 2013 ist er CIO der esatus AG, einer auf Information Security spezialisierten Unternehmensberatung mit Hauptsitz im Rhein-Main-Gebiet.

 

Philipp Lang absolvierte seinen Bachelor of Science in Mathematik an der Johann Wolfang von Goethe Universität in Frankfurt. Dabei arbeitete er nebenher als Werkstudent in der Logistikbranche, wo er Erfahrungen im Bereich Testing und Deploying sammelte. Aktuell ist er als Mathematiker bei der esatus AG beschäftigt. Bereits in seinem Bachelor-Studium wurde das Interesse an der Kryptographie und IT-Sicherheit geweckt. Seinen Master in Informatik absolviert er berufsbegleitend, ebenfalls in Frankfurt.

 

Stephan Lau ist Doktorand an der Arbeitsgruppe Sichere Identität der Freien Universität Berlin. Er beschäftigt sich vorwiegend mit der (Un-)Sicherheit von SCADA Systemen. Als Mitglied des Forschungsgruppe SCADACS bringt er interessierten Informatikstudenten industrielle Systeme näher und unterstützt sie bei ihren Vorhaben. Zurzeit arbeitet er am BMBF-geförderten Projekt RiskViz, einer Suchmaschine für industrielle Kontrollsysteme mit anschließender Risikobewertung. Er hat sein Informatikstudium mit dem Schwerpunkt IT-Sicherheit an der Freien Universität Berlin abgeschlossen.

 

Dr. Felix Leder leitet die Forschungsabteilung "Detection Technology" bei Blue Coat - jetzt Teil von Symantec. Reverse Engineering ist seine Leidenschaft. Das Sammeln von Schwachstellen und Fehlern in Schadprogrammen ist eins seiner Hobbies, welches in der Vergangenheit bereits eine Reihe an Schlägen gegen die organisierte Cyber-Kriminalität ermöglicht hat. Im Vorstand des "Honeynet Projects" unterstützt er die Entwicklung von Open-Source Sicherheitswerkzeugen und war maßgeblich an einer Vielzahl vonMalware Analyse Lösungen beteiligt, wie beispielsweise Cuckoo Box, Norman’s Malware Analyzer G2 und Blue Coats Malware Analysis.

 

Mark Loman studierte Energy and Control Technology und kennst sich daher gut mit Elektromotoren, Kraftwerken und Steueranlagen aus. 1999 wechselte er zur IT. Seit seinem 12. Lebensjahr beschäftigt er sich mit Computern - angefangen mit einem Sinclair ZX81, Atari 800 XL, Commodore 64 und 128, Amiga 500 und 1200 bis hin zu vielen PCs. Er ist Microsoft Certified Professional und Certified Ethical Hacker (CEH). 2004 schrieb er seine erste Sicherheitssoftware HitmanPro. Zwei Jahre später gründete er zusammen mit zwei Kollegen sein eigenes Sicherheitsunternehmen SurfRight. Mit Mark Loman als CEO und Solution Designer hat sich SurfRight auf die Bekämpfung neuartiger Angriffe wie Ransomware oder Advanced Exploits spezialisiert. Zusätzlich haben sie eine einzigartige Lösung entwickelt, die ohne Vorwissen oder Signaturen Angriffe erkennt und beseitigt. Seit Dezember 2015 gehört SurfRight zu Sophos, wo Mark Loman als Director Engineering die Entwicklung von Next Generation Security Technologies vorantreibt.

 

Dr. Alexander Löw ist Gründer und Eigentümer der Data-Warehouse GmbH. Er beschäftigt sich seit 1979 mit IT (Programmierung)und seit 1982 mit Computerforensik. Er ist Dipl Inform(FH) und Dr. schient. pth. Er hat IQIMS Hochsicheres Metadatengesteuertes Revisionsicheres Repository System auf Oracle Basis, Cert'n Key und einen X.509 Zertifikatsscanner erfunden. Seit 1983 hält er Vorträge und verfasst Artikel in Fachzeitschriften. Seine Projekterfahrung reicht von KMUs bis hin zu Enterprise Architekturen (z.B. Infrastruktur Dt. Post, GeoRoute (Optimierung im Briefdienst)) sowohl im zivilen als auch im militärischen Bereich.

 

Jan-Ole Malchow Freie Universität Berlin, Arbeitsgruppe Sichere Identität, ist Gründungsmitglied SCADACS (SCADA and Computer Security) Gruppe. Seine Projekte fokussieren sich zurzeit auf Gefahrenanalyse und Awareness. Er studierte an der Universität Hamburg (B.Sc. Informatik) und der Freien Universität Berlin (M.Sc. Informatik) jeweils mit einem Schwerpunkt auf Sicherheit in verteilten Systemen. Seit 2012 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand in der Arbeitsgruppe Sichere Identität an der Freien Universität Berlin.

 

Robert Mientus ist seit November 2015 Regional Sales Manager bei Vectra Networks. Nach seiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration hatte der gebürtige Groß Strehlitzer (Polen) verschiedene Account Management Positionen im B2B IT Security-Umfeld inne, unter anderem bei den Anbietern wie Axians aber auch bei dem renomiertem Hersteller von Security Produkten Trend Micro. Insgesamt kann Robert Mientus auf mehr als 13 Jahre Erfahrung im Bereich der IT-Sicherheit zurückblicken und gilt als Experte auf dem Gebiet der Netzwerksicherheit für Unternehmen. Seine Freizeit verbringt der Heimwerker gerne mit seiner Familie bei der Arbeit am Haus und am Garten.

 

Marco Müller-ter Jung ist Partner und Fachanwalt für IT-Recht in der internationalen Wirtschaftskanzlei DWF. Seine Schwerpunkte liegen im IT- und Technologierecht, Recht des geistigen Eigentums sowie in der Gestaltung von (IT- und Lizenz-) Verträgen. Er beschäftigt sich mit spezifischen Rechtsfragen der Digitalisierung, insbesondere in den Bereichen Additive Manufacturing, Autonomous Driving, IT- und Cyber-Security, Internet-of-Things und Big Data. Hierzu zählt auch die Beratung von Unternehmen bei der Entwicklung von Lösungen zur Markteinführung innovativer Technologieprodukte. Er ist stellvertretender Vorsitzender des Fachausschusses 105.5 „Rechtliche Aspekte der additiven Fertigung“ beim VDI und publiziert regelmäßig zu spezifischen Rechtsfragen im IT- und Technologierecht.

 

Michael Poitner ist als Senior Director und General Manager für Feitian Technologies tätig. Vor dieser Aufgabe war er Global Segment Marketing Director für die Cyber Security Solutions Gruppe bei NXP Semiconductors und stellvertretender Vorsitzender der FIDO Alliance U2F Technical Working Group. Vor seiner Tätigkeit bei NXP, arbeitete Michael Poitner mehr als 10 Jahre für Giesecke&Devrient in München, San Mateo, CA und Dulles, VA in verschiedenen Rollen in Bereich der Digitalen Sicherheit wie als Director of Authentication Solutions, Director New Business to Business Development und Product Marketing Manager. Vor dem Start seiner Tätigkeit bei G&D 2001 hatte Michael Poitner verschiede Positionen im Produktmanagement, Marketing und Vertrieb in der Security und Chipcard IC Gruppe von Infineon Technologies in München. Michael ist zertifizierter CISSP und CSCIP und hat einen Abschluss als Betriebswirt und Wirtschaftsingenieur.

 

Dr. Jan Dirk Roggenkamp ist seit 2012 Professor an der Polizeiakademie Niedersachsen. Er lehrt Öffentliches Recht (insb. Eingriffsrecht) sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudiengang. Sein Forschungsschwerpunkt ist das IT-Recht, insbesondere die rechtlichen Implikationen von Polizeiarbeit und Informationstechnologie (z.B. Vorratsdatenspeicherung, heimliche Überwachung und Durchsuchung von informationstechnischen Systemen, Online-Ermittlungen in sozialen Netzwerken, Datenschutz). Er ist Autor einer Vielzahl juristischer Beiträge in Fachzeitschriften und Sammelwerken. Zudem ist er (Mit-)Autor und/oder (Mit-)Herausgeber juristischer Kommentare zum Datenschutzrecht, Internetrecht, Polizeirecht und dem VereinsG.

 

Ende vergangenen Jahres hat der Vorstand der Deutschen Telekom beschlossen, die Sicherheitsbereiche konzernweit in der neuen Einheit Telekom Security zu bündeln. Dr. Matthias Rosche verantwortet innerhalb der Telekom Security den Themenbereich Solution Sales & Consulting. Er verstärkt das Team mit seiner langjährigen Erfahrung in seiner Tätigkeit als Director Solutions & Strategic Accounts bei NTT Com Security. Der Physiker und Informatiker ist für den Vertriebs- und Marktangang, die Pipeline sowie den Beratungsbereich verantwortlich und wird neue Angebote für den Markt entwickeln.

 

Prof. Michael Rotert setzt sich durch sein Engagement in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien intensiv für den Erfolg des Internet in Deutschland ein. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie und war als Gutachter für die EU, UN und das U.S. Department of Commerce tätig. Ferner war er Industriesprecher der deutschen Delegation der G8 Cybercrime Gruppe. Professor Rotert ist Vorstandsvorsitzender des eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. und Ehrensprecher von EuroISPA (European Internet Service Provider Association), dem europäischen Dachverband. Neben seinen beruflichen Erfahrungen, die er unter anderem als Gründer und Geschäftsführer bei Xlink, einem der ersten Internet-Provider in Deutschland, als Geschäftsführer und Vorstand verschiedenster Internet Firmen sammelte, verfügt er über ein umfassendes akademisches Know-how. Vor seinem Start bei Xlink war Michael Rotert an der Universität Karlsruhe tätig. 1985 konnte er dort den ersten Internetanschluss einer deutschen Hochschule realisieren.
Klaus Schmeh ist Kryptografie-Experte und seit über 12 Jahren für die Firma cryptovision in Gelsenkirchen aktiv. Er hat 14 Bücher, 200 Artikel, 500 Blogbeiträge und 20 Forschungsarbeiten verfasst und gilt damit als der meistveröffentlichte Kryptografie-Autor weltweit. Sein 900-Seiten-Buch „Kryptografie – Verfahren, Protokolle, Infrastrukturen“ ist ein Standardwerk und inzwischen in sechster Auflage erschienen. Klaus Schmeh versteht es in hervorragender Weise, kryptografische Sachverhalte allgemein verständlich zu erklären. Seine humorvollen Vorträge, in denen er unter anderem selbstgezeichnete Cartoons einsetzt, sorgen regelmäßig für Begeisterung.

 

Christian Schmickler ist geschäftsführender Gesellschafter der das 2016 gegründeten Start-Ups Cryptomator. Er ist dort verantwortlich für Strategie und Marketing. Er schloss 2012 sein Studium der Internationalen BWL an der Universität Maastricht (M.Sc) und 2014 das der Psychologie an der FernUniversität Hagen (B.Sc) ab. Währenddessen war er bereit in verschiedenen Organisationen in den Bereichen Kundenbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit tätig. Darüber hinaus berät Herr Schmickler freiberuflich für die cidpartners GmbH Kunden hinsichtlich Organisationsentwicklung und Change Management.

 

Sven Schriewer ist IT Security Management Berater mit 15 Jahren Erfahrung in IT Security, Cyber-Defense inklusive Aufbau von Security Operating Center. Als Direktor der FireEye, eines weltweit bekannten IT Security Unternehmens, ist er verantwortlich für die Fortentwicklung und Lieferung des Managed Security Services in der Region DACH & META. Durch 15 Berufsjahre bei einer der Big4 Wirtschaftsprüfungsgesellschaften hat er umfangreiche Erfahrung in vielfältigen Projekten zu IT, ISO27001, Compliance, Datenschutz aber auch zu Industrie 4.0-Themenstellungen, Finanzen, Einkauf, Bestandsmanagement etc. erhalten.

 

Thomas Stasch ist seit 2010 Leiter der Stabstelle für IT-Sicherheit und Service Management beim civitec – Zweckverband für Kommunale Informationsverarbeitung, geschäftsführender Gesellschafter der ProKoSi und Fachautor im Bereich Informationssicherheit. Zuvor war er als Service Manager bei der Deutschen Post IT Services GmbH in Bonn beschäftigt.

 

 

Es gab Zeiten, in denen der gelernte Biologe Rainer Stecken jedem im geschäftlichen und privaten Umfeld geduldig erklärt hat, was denn das ist, das Internet. Und vor allem auch, was man denn damit anstellen kann. Da hatte er bereits 10 Jahre Programmiererfahrung gesammelt und, nicht ganz unwichtig, sein TCP/IP gelernt. Dies bei der B+S Multisoft GmbH aus Bochum, die mit TEX ASS 30 % Marktanteil bei Büroautomationssoftware in Deutschland hatte. Weiter führte der Weg über Esker, ein französisches Softwarehaus aus Lyon, das Terminalemulationen herstellte und dessen deutscher Geschäftsführer Stecken wurde. Nach der Jahrtausendwende führte der Weg für 6 Jahre in die Zahlungsabwicklung im Web, beginnend mit der Gründung der deutschen Niederlassung der holländischen Bibit, die später an die RBS verkauft wurde. Von 2006 bis 2011 widmete sich Rainer Stecken als Geschäftsführer der Globolog GmbH der automatischen, regelbasierten Verarbeitung von E-Mails und deren Austausch mit Content-Management Systemen. Seit 2011 ist er Security Program Manager bei Verizon Deutschland.

Stefan Strobel ist Geschäftsführer der cirosec GmbH. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der Beratung großer Firmen mit sehr hohem Sicherheitsbedarf und in der Erstellung von Konzepten und Policies. Neben seiner Tätigkeit hält er regelmäßig Vorträge an Hochschulen und auf Sicherheitskonferenzen und ist Autor verschiedener Fachbücher, die in mehreren Sprachen erschienen sind.

 

 

Thomas Uhlemann ist bei der ESET Deutschland GmbH als Security Specialist für die Präsentation aktueller Malware-Themen, Trends und Awareness zuständig. Dafür wurde er unter anderem mit dem "Best Speaker" Award der IT-Business Akademie 2012 ausgezeichnet. Zudem dient er als Schnittstelle zwischen den ESET Malware- & Research Labors und den Sales & Marketing Abteilungen des Unternehmens. Als Techniker sind seine Vorträge weder vom Marketing, noch von Vertriebszielen beeinflusst, sondern stellen einen tatsächlichen Mehrwert für das Auditorium, gleich welchen Backgrounds, dar. Herr Uhlemann ist bereits seit 2000 in der IT-Branche tätig, zuerst als Visualisierungsspezialist in der Automatisierungstechnik, später als Anwendungsprogrammierer, bis er schließlich im Jahre 2008 seinen Dienst im technischen Support für ESET aufnahm.

 

Bart Vrancken arbeitet seit mehr als 10 Jahren bei BIT einem niederländischen ISP. Als einer der Systemadministratoren ist er für das Abuse und Incident Management verantwortlich. Er hat die Grundlage für das AbuseIO-System entwickelt und arbeitet als Projektmanager in der Community von AbuseIO. Bart Francken ist auch active in der Abuse-NL Community, der RIPE Anti-Abuse Working Group und ist Mitglied der o-IRT-o - eines Zusammenschlusses niederländischer CERTs.

 

Andreas Weiss ist seit der Gründung (2009) als Direktor des Cloud Fachverbandes EuroCloud Deutschland_eco e.V. und seit 2013 aktiv bei Initiativen der EuroCloud Europe tätig. Er hat maßgeblich die Entwicklung des EuroCloud Star Audit durchgeführt und damit die Grundlage für das erste Cloud spezifische Auditierungsverfahren bereitet, welches unter seiner Leitung kontinuierlich weiterentwickelt wird. Er ist Co-Autor für das Buch „Der Weg in die Cloud“ zu den Themen Qualitätsanforderungen und Auswahlkriterien und Mitverfasser des EuroCloud Leitfadens „Cloud Computing Recht, Datenschutz & Compliance“, weitere Leitfäden sowie der DIN Spezifikation „Management von Cloud Computing Lösungen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)“ (SPEC 66268). Beim eco Verband ist er seit 1998 mit den Kompetenzthemen E-Commerce und E-Business aktiv und begleitet das Forschungsprojekt NGCert zur Absicherung von Cloud Infrastrukturen.

 

Christian Welzel ist Informatiker und Wissenschaftler am Fraunhofer Institut FOKUS. Seit 2006 ist er im Bereich der digitalen Verwaltung tätig. 2013 hat er am Institut das Kompetenzzentrum Öffentliche IT mit aufgebaut, dass als Think Tank für Politik und Verwaltung agiert. Im Rahmen seiner Forschungstätigkeit beschäftigt er sich mit den Themen Identitätsmanagement, Portaltechnologien und mobile Anwendungen.

 

Dennis Wilsmann (Cisco Global Security Account Manager) ist seit 2006 in verschiedenen Rollen im Pre-sales Consulting und Sales tätig. Er verantwortet das Security Geschäft bei Großkonzernen und Enterprise Kunden aus der Industrie, KRITIS und der Finanzbranche. Neben einer starken technischen Historie bringt Herr Wilsmann langjährige Erfahrungen im IT Consulting und Sales mit. Sein MBA in General Management rundet sein Profil ab.

 

Dipl.-Inf. Markus A. Wischy Hernandez ist IT Security Manager im Siemens Showcase Gebäude „The Crystal“ in London. Er ist seit 16 Jahren bei Siemens beschäftigt und arbeitete in den Bereichen Software Architektur, internationale Standardisierung und technische Beratung bei internationalen Großprojekten (Krankenhäuser, Flughäfen, Leitstellen und Sportstätten). Als CISSP entwickelt er zurzeit Konzepte zur Absicherung von komplexen Gebäudeinfrastrukturen.

 

Martin Wundram verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung sicherer Webanwendungen und im Internet Service Providing mit Fokus auf Sicherheit. Er ist seit 10 Jahren als Sachverständiger für IT-Sicherheit und IT-Forensik für Gerichte, Staatsanwaltschaften, Polizeibehörden, Unternehmen und Privatpersonen tätig und führt seitdem auch Schulungen in diesen Fachgebieten durch. Er wird regelmäßig als Redner zu Vorträgen auch mit internationalem Publikum eingeladen und veröffentlicht als freier Autor Fachartikel z.B. für das deutsche IT-Magazin iX und das Hacking-Magazin hakin9.

 

Ihr Kontakt


Noch Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sales
Erika Hajmassy

Erika Hajmassy

Agenda
Cornelia Schildt

Cornelia Schildt

Ute Roos

Ute Roos

Eventmanagement
Christiane Skiba

Christiane Skiba

Silvia Langer

Silvia Langer

eco

Impressum | Datenschutzerklärung

Verbinden Sie sich mit unseren Gruppen und Netzwerken:


Deutsch English

please select your language: